KONTROLLIERT | VERFALLEN

Dokumentarfilm 2017

Der Dokumentarfilm „Kontrolliert | Verfallen“ zeigt den Alltag auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg – heute ein Ort zwischen Aufarbeitung und  Großveranstaltung. Im Fokus des Filmes steht die sogenannte „Zeppelintribüne“, auf der Adolf Hitler sich vor hundertausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum „Messias“ stilisierte. Kaum mehr als 80 Jahre nach Fertigstellung des Gebäudes ist das „Denkmal des Tausendjährigen Reiches“ marode. Die Stadt möchte die Tribüne und das umgrenzende Feld „instandsetzen“, um eine drohende Komplettsperrung zu vermeiden. Die Kosten würden sich auf 73 Millionen Euro belaufen. Doch welchen Sinn haben solche Gebäude heute? Sind sie es wert, für einen zweistelligen Millionenbetrag „trittfest“ gemacht zu werden? Der Film lässt Befürworter und Gegner des Bauvorhabens zu Wort kommen. Er fällt dabei keine eindeutigen Urteile, sondern fordert zur eigenen Auseinandersetzung auf.

Neben dem Dokumentarfilm gibt es eine Extra-Homepage mit vertiefenden Texten. Dort gibt es eine Vielzahl historischer und aktueller Fotografien und interaktiven Anwendungen. Sowohl der Dokumentarfilm als auch alle Elemente der Homepage sind kostenlos und frei verfügbar.

www.hitlers-ruinen.de
Film-Trailer:

Fotos vom Reichsparteitagsgelände.

Ganzen Film anschauen:

Titel: „Kontrolliert | Verfallen – Alltag zwischen Hitlers Ruinen“
Jahr: 2017
Länge: 55:37 Minuten
Konzept, Drehbuch, Schnitt: Steffen Suuck
Sprecher: René Sydow
Kamera: Steffen Suuck, Michel Greulich, Christian Rosenau, Felix Höppner